Hamburg: Rechtstipp: Privatversicherte müssen mit Steuernachteil leben

Hamburg: Rechtstipp: Privatversicherte müssen mit Steuernachteil leben

Die Regelung zur steuerlichen Absetzbarkeit von Beiträgen zur Krankenversicherung bei Privatversicherten hakt.

Sie können nur die Kosten einer Basisabsicherung geltend machen, müssen aber den vollen Arbeitgeberanteil gegenrechnen - auch wenn der zum Teil auf eine Komfort-Absicherung über das Niveau der gesetzlichen Kassen hinaus entfällt, die steuerlich nicht absetzbar ist. Das Finanzgericht Hamburg hat diese Regelung nun bestätigt.

Der Gesetzgeber habe mit der Regelung ein ausreichendes Maß an Rationalität und Augenmaß bewiesen. Zudem hätten Privatversicherte an anderer Stelle Vorteile: So muss der Arbeitgeber auch zu den Komfortleistungen Zuschüsse zahlen, während das bei gesetzlich Versicherten nicht der Fall sei.

Mehr von Aachener Nachrichten