Nürnberg: Rechtstipp: Mögliche Steuerpflicht bei Unfallversicherungszahlung

Nürnberg: Rechtstipp: Mögliche Steuerpflicht bei Unfallversicherungszahlung

Eine für einen Verdienstausfall gewährte Entschädigung ist steuerpflichtig. Das betonten die Richter des Finanzgerichts Nürnberg und wiesen darauf hin, dass es keine Rechtsprechungsgrundsätze gibt, nach denen Schadenersatzrenten grundsätzlich steuerfrei wären.

In dem Fall wurde ein Arbeitnehmer durch einen Unfall erwerbsunfähig und erhielt hierfür von der Versicherung eine Ausgleichszahlung. Solche Einkünfte sind nicht steuerfrei, weil sie als Ersatz geleistet werden, um den Verlust entgangener oder entgehender Einnahmen auszugleichen, die steuerpflichtig gewesen wären, wenn sie ausgezahlt worden wären. (AZ: 7 K 328/2008)