1. Leben
  2. Recht

Hamm: Handy am Steuer auch als Navi tabu

Hamm : Handy am Steuer auch als Navi tabu

Finger weg vom Handy am Steuer - das gilt auch, wenn das Telefon im Auto als Navi dienen soll. Das Handyverbot am Steuer gelte nicht nur für das Telefonieren, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (Az.: III-5 RBs 11/13).

Ein 29-Jähriger hatte sich 40 Euro Bußgeld eingehandelt, weil er während der Fahrt ein Handy in der Hand gehalten und etwas eingetippt hatte.

Die Benutzung des Handys bei der Fahrt sei nach Paragraf 23 Absatz 1a der Straßenverkehrsordnung verboten. Demnach soll der Fahrer beide Hände für das Fahren freihaben. Dieser Auffassung schlossen sich die Richter in Hamm an. Das Urteil ist rechtskräftig.

(dpa)