1. Leben
  2. Recht

Stuttgart: Gericht kann Partner nach Trennung zum Auszug zwingen

Stuttgart : Gericht kann Partner nach Trennung zum Auszug zwingen

Schon die Vorstellung klingt unangenehm: Ein Paar trennt sich, bleibt aber trotz enormer Spannungen in der gemeinsamen Wohnung. Gemeinsame Kinder erschweren die Angelegenheit zusätzlich. Im Zweifel kann in einem solchen Fall einem Getrennten die Wohnung zugewiesen werden. Der andere muss ausziehen.

Das gelte beispielsweise, wenn das Wohl der Kinder gefährdet sei, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Im verhandelten Fall vor dem Oberlandesgericht Stuttgart (Az.: 17 UF 142/14) ging es um ein Ehepaar, das sich zwar getrennt hatte - aber mit den Kindern weiter unter einem Dach wohnte. Das Verhältnis zwischen den beiden war allerdings extrem spannungsgeladen. Die Mutter soll sich sogar nachts im Kinderzimmer verbarrikadiert haben. Da sie hauptsächlich die Kinder betreute, verlangte sie den Auszug des Mannes. Das Gericht stimmte dem zu.

Ein weiteres Zusammenleben sei beispielsweise dann unzumutbar, wenn die Atmosphäre daheim so schlecht sei, dass es auf eine Gefährdung des Kindeswohls hinauslaufe. Das sah das Gericht in diesem Fall als gegeben an, zumal sich die Eltern während des Verfahrens gegenseitig mit lautstarken Vorwürfen überhäuften.

(dpa)