Dortmund: Gebäudeversicherung muss nach Brand für normale Einbauküche zahlen

Dortmund: Gebäudeversicherung muss nach Brand für normale Einbauküche zahlen

Für eine handelsübliche Einbauküche muss der Gebäudeversicherer bei einem Brandschaden zahlen.

Das hat das Landgericht Dortmund entschieden. In dem Fall wollte die Versicherung nicht zahlen, weil die Küche als Serienmodell nicht individuell und raumspezifisch geplant und gefertigt worden war. Das aber sei Voraussetzung für eine Schadensregulierung, so der Versicherer mit Hinweis auf die Versicherungsbedingungen.

Das Gericht sah das anders und stellte sich auf die Seite des Versicherten: Eine Küche sei bereits dann individuell geplant, wenn sie auf die vorhandenen Anschlüsse ausgelegt sei und einzelne Teile individuell auf die Raumbedürfnisse zugeschnitten werden mussten. Ein Ausschluss der Haftung käme dagegen nur dann infrage, wenn die Versicherten eine Küche kaufen und aufstellen lassen würden, an der nichts verändert werden muss. Davon konnte aber in diesem Fall nicht die Rede sein. (Aktenzeichen: LG Dortmund 2 O 101/11)

Mehr von Aachener Nachrichten