So finden Sie den Schmuck, der wirklich passt

Schenken : So finden Sie den Schmuck, der wirklich passt

Das Jahr bietet zahlreiche Anlässe, an denen für gewöhnlich Geschenke erwartet werden. Sei es der Valentinstag, der Muttertag, ein Jahrestag, Geburtstage oder Weihnachten - immer stellt sich die gleiche Frage: Was schenke ich nur?

Oft ist Schmuck die rettende Idee. Und natürlich ist ein Schmuckgeschenk immer eine gute Idee. Doch wer hätte gedacht, dass es so viele Hürden in der Wahl des richtigen Schmuckstücks zu nehmen gilt. Denn jede Person hat einen individuellen Geschmack, den man treffen sollte und natürlich wollen Sie mit der Bedeutung des Schmuckstücks auch richtig liegen. Damit all das gelingt, haben wir die wichtigsten Punkte zum Thema Schmuck verschenken hier für Sie zusammengetragen.

So finden Sie heraus, welches Schmuckstück zu Ihm oder Ihr passt

Eine der wichtigsten Fragen in der Auswahl eines passenden Schmuckstücks ist Stil und Geschmack des zu Beschenkenden. Denn natürlich wollen Sie, dass derjenige Ihr Geschenk auch in Ehren hält und mit Freude trägt. Dazu müssen Sie aber im Vorfeld herausfinden, was Ihm oder Ihr gefällt.

Manch einer mag denken, dass es doch am einfachsten sei, denjenigen gleich selbst aussuchen zu lassen, doch eine Forsa-Studie hat ergeben, dass 74% der Frauen bei der Auswahl eines Schmuckgeschenks nicht mit dabei sein wollen. Außerdem ist die Überraschung damit auch gleich hinüber. Besser ist es da, aufmerksam zu beobachten, welche Art von Schmuck Sie oder Er im Alltag bereits trägt. Die Farbe der Uhr oder des Eherings sowie dominierende Farben in der Garderobe geben wichtige Hinweise. So erkennen Sie zum Beispiel, ob derjenige lieber Silber- oder Goldschmuck trägt, ob der bevorzugte Stil eher modern und schlicht ist oder doch opulent und luxuriös.

Kette, Ring oder Ohrring - auch hier sollten Sie sich auskennen

Und wissen Sie eigentlich, dass die Entscheidung ob es ein Ring, ein Armband oder eine Kette werden soll ebenfalls eine große Rolle spielt. Denn die Art des Schmuckstücks besitzt seine eigene Bedeutung, die Sie auf jeden Fall kennen sollten. Ringe zum Beispiel stehen traditionell für Beständigkeit und Ewigkeit. Das symbolisiert die Kreisform, auf der man sich bis in die Unendlichkeit vorwärts bewegen kann. Ketten hingegen sind durchaus auch negativ konnotiert. In Ketten legen und an sich ketten, sind die Bilder, die hier ungewollt entstehen können. Doch die Kette gilt ebenso als Symbol des Schutzes, die sich um den Schenkenden legt und ihn beschützt. Daher sind Sie gern mit Anhängern versehen, die eine entsprechende Bedeutung besitzen oder aus wertvollen Perlen und Edelsteinen gefertigt. Ohrringe waren früher medizinische Heilmittel, denen ähnliche Wirkungen wie Amulette zugesprochen wurde. Symbolisch können Sie hier nichts falsch machen. Ähnliches gilt für Armreifen, diese sind ursprünglich als Schutz gegen Schwertangriffe gedacht und verleihen dem Träger oder der Trägerin Macht und Stärke.
Allerdings hat eine Umfrage ergeben, dass sich Frauen vor allem Ohrringe und Armbänder lieber selbst aussuchen. Mit Ringen und Kette liegen Sie jedoch meist goldrichtig.

Die Symbolik der Zeichen - die beliebtesten Kraftspender

Apropos Symbolik - sollten Sie sich für eine Kette mit Anhänger entscheiden, sollten Sie natürlich ebenfalls wissen, wofür das hübsche Zeichen steht. Keltische Knoten, Unendlichkeitszeichen, Yin und Yang - all diese Glückssymbole haben spezielle Bedeutungen. Für einen besonderen Anlass als Kraftgeber oder als Dankeschön richtig gewählt können Sie ihre volle Wirkung entfalten. Machen Sie sich daher vorher schlau, welches Zeichen für Ihre Situation am besten passen könnte. Zu den beliebtesten Symbolen gehört zum Beispiel der Baum des Lebens. Er soll dem Träger immer zur Seite stehen und auch in harten Zeiten Kraft spenden. Die weisende Hand der Fatima beschützt vor dem bösen Blick und hält Angst und Unglück fern. Die Lilie ist ein sehr schönes Symbol, das für Weiblichkeit und Hoffnung steht.

Die Qual der Wahl - Überblick verschaffen und beraten lassen

Sind diese Punkte alle geklärt, haben Sie die Qual der Wahl und müssen in der schier unendlichen Flut der Angebote eine Entscheidung treffen. Bei der Suche können Sie online in diversen Shops stöbern oder sich beim Juwelier beraten lassen. Beides bietet Vor- und Nachteile. Gut beraten sind Sie, wenn Sie sich online einen Überblick verschaffen. Beim Juwelier können Sie dann vor Ort in Augenschein nehmen, wie das entsprechende Schmuckstück bei Tageslicht aussieht, die Größe abschätzen oder das Material in Augenschein nehmen. Wo Sie letztendlich kaufen, sollten Sie auch von Service, Preis und Leistung abhängig machen. Gibt es zum Beispiel die Möglichkeit noch etwas eingravieren zu lassen oder das gute Stück als Geschenk hübsch verpacken zu lassen?

Denn auch das Drumherum sollte beim Schenken stimmen. Schaffen Sie die richtige Atmosphäre, um das Schmuckstück zu überreichen. 82% der Frauen verbinden mit einem Schmuckstück einen besonderen Moment und halten diesen dadurch in Erinnerung. Sagen Sie also, was das Geschenk für Sie bedeutet. Egal ob es als Dankeschön gemeint ist, an den gemeinsamen Urlaub erinnern soll, Kraft und Schutz bieten soll oder für die Unendlichkeit Ihrer Liebe steht.

(ka)
Mehr von Aachener Nachrichten