1. Leben
  2. Lifestyle

Grüße verschicken per Post - altmodisch, retro oder nie wirklich aus der Mode gekommen?

Grüße per Post : Altmodisch, retro oder nie wirklich aus der Mode gekommen?

Eine Grußkarte im Briefkasten zu finden, ist für die meisten Menschen heute nicht mehr alltäglich, denn in der modernen Welt erweisen sich digitale Grüße oft als schneller und praktischer. Aber vielleicht gerade auch deshalb kann die Karte besonders erfreuen. Was macht den Charme der Grüße im Papierformat aus? Bleiben sie uns erhalten? Und wie lassen sie sich besonders schön und zeitgemäß gestalten?

Trotz Smartphone noch gern gesehen: die Grußkarte 

Wer bereits Geburtstage erlebt hat, bevor Internet und Smartphone zur Selbstverständlichkeit wurden, wird sich hieran erinnern: In den Tagen rund um den Geburtstag trudelten nach und nach zahlreiche Glückwunschkarten ein. Als Kind freute man sich über die (hoffentlich) enthaltenen Geldscheine. Als Erwachsener über persönliche Worte und Neuigkeiten von Freunden und Familie. Oft lagen auch noch Fotos bei, damit man auf dem neuesten Stand blieb. 

Heute ist Geburtstagspost im Briefkasten fast schon eine Rarität. Dafür finden wir nette Wünsche auf dem Smartphone, im E-Mail-Postfach und bei Facebook. Und auch die neuesten Schnappschüsse lassen sich digital viel schneller und günstiger verbreiten. Auch schön. Und so praktisch.

Aber irgendwie ist das gute alte Kärtchen doch noch etwas liebevoller und wird vom Empfänger besonders wertgeschätzt. Jemand hat sich Mühe gemacht. Und der Empfänger bekommt etwas, das greifbar ist. Ab und zu darf es also doch noch gern die gute alte Grußkarte aus Papier sein. 

Einladung per Karte: immer noch stilvoll

Es gibt Gelegenheiten, da ist die Karte sogar immer noch ein Muss. Das ist meistens dann der Fall, wenn es besonders persönlich und stilvoll sein soll. Eine Hochzeitseinladung per WhatsApp ist beispielsweise zwar möglich, für die meisten Paare dann aber wohl doch nicht feierlich genug. Auch zu einer schönen Geburtstagsfeier, insbesondere wenn ein runder Geburtstag ansteht, lädt man immer noch gern per Karte ein.

Allerdings ist dabei heute Kreativität gefragt. Wenn schon eine Karte, dann soll sie auch besonders und passend sein. Der Trend geht deshalb immer mehr zu Fotokarten. Sie lassen sich online schnell und unkompliziert nach den eigenen Vorstellungen und mit eigenen Bildern gestalten. Auch der gewünschte Text lässt sich gleich einfügen.

Gerade für Einladungen ist das ideal, denn sie braucht man in größerer Zahl, wünscht sich dabei aber doch eine persönliche Gestaltung. Als schöner Nebeneffekt macht das Auswählen von passenden Bildern und das Gestalten der ganz persönlichen Einladungskarte natürlich auch Spaß.

Grußkarten als kreative Gutschein- oder Geldverpackung

Grußkarten sind nicht nur etwas für die Post, sondern sind auch persönlich übergeben gern gesehen. Besonders wenn ein Gutschein oder Geld verschenkt werden soll, werden diese Dinge gern in einer Karte überreicht. Auch hier wünscht sich der Schenkende oft eine persönliche Note, damit es nicht nach einem Geschenk "auf die Schnelle" aussieht.

Aber nicht jeder hat Talent und Zeit etwas Originelles zu basteln. Und so können Fotogrußkarten auch in diesem Fall eine gute Lösung darstellen. Sie haben die persönliche Note, sind individuell und besonders und damit auch noch ein schönes Andenken für den Beschenkten. 

Aussterben wird die Gruß- oder Einladungskarte aus Papier in absehbarer Zeit wohl nicht, denn für die wichtigen Momente im Leben ist sie immer noch gefragt und - dank neuer, individueller Gestaltungsmöglichkeiten - ist sie dabei sogar beliebter denn je.

(vo)