Diese Übergangsjacken halten auch im Frühling warm

Trends: Diese Übergangsjacken halten auch im Frühling warm

Die Jacken im Frühling sollten vor allem schick sein und zu jedem Outfit passen. Falls bei milden Temperaturen in der Nähe von Gewässern oder abends eine kühle Brise weht, so sollten sie dennoch warmhalten.

Doch welche Art der Übergangsjacke passt am besten zu Ihnen und zu Ihrem persönlichen Stil?

Der Klassiker: Trenchcoats in gedeckten Farben

Der Trenchcoat in den Farben Beige, Dunkelblau oder Schwarz passt einfach zu allem. Zudem unterliegt dieses Kleidungsstück keinen bestimmten Trends, sondern geht immer und zu jedem Anlass. Sofern Sie eher von kleiner Statur sind, sollten Sie allerdings darauf achten, dass der Trenchcoat nicht allzu lang ist. Geht der Mantel über die Mitte der Oberschenkel, so wirken die Beine schnell kürzer und kräftiger, als sie es in Wirklichkeit sind.

Der Klassiker: Trenchcoats in gedeckten Farben

Der Trenchcoat in den Farben Beige, Dunkelblau oder Schwarz passt einfach zu allem. Zudem unterliegt dieses Kleidungsstück keinen bestimmten Trends, sondern geht immer und zu jedem Anlass. Sofern Sie eher von kleiner Statur sind, sollten Sie allerdings darauf achten, dass der Trenchcoat nicht allzu lang ist. Geht der Mantel über die Mitte der Oberschenkel, so wirken die Beine schnell kürzer und kräftiger, als sie es in Wirklichkeit sind.

Traditionell in Trachten

Wenn Sie im Frühling ein Straßenfest besuchen möchten, dann können Sie zu diesem Anlass ruhig eine Tracht tragen. Doch gerade Dirndl und andere Kleider lasen nicht nur tief blicken, sondern schützen aufgrund dieser Eigenschaft auch nicht adäquat vor der Kälte. Deshalb können Sie auf eine schicke Jacke aus einem Trachtenjacken Online Shop zurückgreifen, die zum Kleid passt und Wärme spendet. Sofern das Kleid eher auffällige Farben und Muster aufweist, sollte die Jacke möglichst einfarbig sein.

Die Jeansjacke als modisches Highlight

Leichte Jacken aus Jeans werden wohl niemals aus der Mode kommen. Das hat einen guten Grund: Je nach Schnitt und Farbe passen sie zu allen Kleidern und schmeicheln jeder Figur. Einzig zu einer Jeanshose im gleichen Blauton sollten Sie diese Jacke nicht tragen, denn sonst wirkt das Ganze schnell wie ein Arbeitsanzug statt wie in modisches, frühlingshaftes Outfit. Im Frühling passt die Jeansjacke besonders gut zu Kleidern. Hierzu muss sie allerdings optimal sitzen und darf weder zu weit noch zu eng sein. Falls Sie noch keine Jeansjacke im Schrank haben, wird es höchste Zeit für diese Neuanschaffung.

Bomberjacke: Nicht nur für Teenies attraktiv

Früher hat man die klassische Bomberjacke mit dem typischen College-Stil verbunden und daher haben hauptsächlich sehr junge Menschen diese Jacke getragen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei! Je nach Beschaffenheit des Stoffs und Farbe steht diese Jacke jeder Frau, die gerne Pölsterchen kaschieren und trotzdem sportlich daherkommen möchte. Gerade in den Farben Weiß und Schwarz kann diese Jacke ihren Teil zu einem gelungenen Outfit für die Freizeit leisten. Zusammen mit Sneakers und einer tollen Jeans wird die Bomberjacke zu einem absoluten Hingucker.

Steppjacken halten warm und sehen gut aus

Steppjacken gibt es in verschiedenen Ausführungen. Handelt es sich um ein sehr leichtes Modell, so kann diese Jacke auch gerne im Frühling getragen werden. Dass Jacken mit einer Daunenfüllung bei vielen Frauen nicht sonderlich beliebt sind, liegt daran, dass die Fütterung auftragen kann. Haben Sie Bedenken, dass die Steppjacke unnötige Pfunde auf Ihre Hüften mogeln könnte, so sollten Sie ein anderes Modell wählen. Sehr schlanken Frauen stehen Steppjacken sowohl in gedeckten als auch in knalligen Farben.

Der Cardigan: Kuschelig warm und optisch ein Sieger

Cardigans gehören nicht ausschließlich in den Herbst und Winter. Handelt es sich um ein leichtes Modell in einer moderaten Länge, so kann der Cardigan auch im Frühling passend sein. Hier gilt allerdings das gleiche Motto wie beim Trenchcoat: Kleine Frauen sollten auf allzu lange Jacken verzichten. Ansonsten ist hier alles erlaubt, was gefällt. Besonders leger sehen Cardigans aus Strick zu einem schicken T-Shirt und einer gut sitzenden Jeans aus.

(ka)
Mehr von Aachener Nachrichten