1. Leben
  2. Lifestyle

München: Beim Schmuck nicht überall auf Stilbrüche setzen

München : Beim Schmuck nicht überall auf Stilbrüche setzen

Kombinieren, was eigentlich nicht zusammengehört, ist eine der neuen Stylingregeln beim Schmuck. So ist für Irmie Schüch-Schamburek, Trendexpertin für die Schmuckmesse Inhorgenta in München, schicker Statement-Schmuck zu Jeans oder Casual Wear gut tragbar.

Auch Abendschmuck am Tag oder hochwertiger Modeschmuck zu festlichen Anlässen sei im Trend. Aber: Voraussetzung ist immer, dass das Styling positiv unterstrichen werde. So seien zu wirklich eleganten Anlässen sportliche Uhren oder Schmuckkreationen aus auffälligem Kunststoff tabu.

Zum Frack gehört für Schüch-Schamburek sogar eine Taschenuhr, keine Armbanduhr. Das sei sonst ein Fauxpax, erklärt die Stilkennerin im Messe-Blog.

(dpa)