Bad Salzungen: Warzen vom Arzt behandeln lassen

Bad Salzungen: Warzen vom Arzt behandeln lassen

Warzen sind Geschwulste der oberen Hautschicht und weit verbreitet. Es gibt viele verschiedene Arten und Formen, angefangen von Dorn- und Mosaikwarzen am Fuß bis hin zu juvenilen Flachwarzen, die vor allem im Gesicht sowie an Händen und Füßen von Jugendlichen auftreten.

Auf dem Markt sind entsprechend viele Mittel zum eigenständigen Vereisen oder Wegätzen der störenden, teils auch schmerzhaften Übeltäter.

Doch kann eine solche Eigentherapie tatsächlich zum Erfolg führen? „Die Mittel zum Vereisen oder Verätzen der Warzen, die ein Betroffener ohne ärztliche Hilfe eigenständig verwenden kann, sind wenig sinnvoll. Sie wirken nur bei kleinen Warzen und auch dann nur oberflächlich”, sagt Edelgard Grobe, Hautärztin in Bad Salzungen.

Das Ergebnis sei oft unbefriedigend und die Warzen kehrten oftmals zurück. Im schlimmsten Falle könne die Eigenbehandlung sogar zu weiteren Geschwulsten führen, denn „Warzen sind die Folgen einer Viruserkrankung. Bei den Betroffenen liegt eine Infektion vor, die auch ansteckend sein kann”, sagt die Expertin.

Um Warzen effektiv zu bekämpfen, müsse daher zum einen auf ausreichende Hygiene bei der Behandlung geachtet werden, zum anderen das infektiöse Gewebe vollständig entfernt werden. Besonders bei größeren Warzen empfiehlt Grobe deshalb besser gleich den Gang zum Dermatologen. Dieser behandelt die Geschwulste in der Regel mit flüssigem Stickstoff.

„Der Stickstoff sorgt dafür, dass sich Blasen bilden, die am Folgetag abgetragen werden können”, sagt Grobe. Auf diese Weise lasse sich das Warzengewebe meist schon durch eine einmalige Behandung erfolgreich beseitigen.