1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Vorsicht vor Salmonellen beim sommerlichen Grillfest

Berlin : Vorsicht vor Salmonellen beim sommerlichen Grillfest

Leicht verderbliche Lebensmittel müssen beim Grillen im Sommer noch vorsichtiger behandelt werden als sonst. Das gelte für Fleisch, Salate und Nachtisch, erläutert das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin.

„Kartoffelsalat mit Mayonnaise, die Rohei enthält, und Tiramisu, das mit rohen Eiern zubereitet wurde, können Krankheitserreger enthalten, die sich in der warmen Jahreszeit sehr schnell vermehren”, warnt BfR-Präsident Prof. Andreas Hensel.

Besondere Vorsicht ist den Angaben zufolge geboten, wenn sich das Grillfest über Stunden hinzieht. Auf frische, mit rohem Ei zubereitete Mayonnaise sollte in jedem Fall verzichtet werden. Auch Nachtisch aus rohen Eiern wie Tiramisu oder Weinschaumcreme sei tabu.

Grillsoßen, Marinaden und Salatsoßen sollten immer gut gekühlt werden und erst kurz vor dem Verzehr zugegeben werden. Fleisch dürfe nur gut durchgegart verzehrt werden. Insbesondere Geflügelfleisch von Hähnchen oder Pute sollte eine weiße bis graue Farbe aufweisen.

Rohes Fleisch dürfe außerdem nicht zusammen mit Speisen, die kalt verzehrt werden, aufbewahrt werden. Wird das Fleisch vor dem Salat zubereitet, müssen zwischendurch die Hände und alle Arbeitsgeräte wie Messer oder Schneidbretter gut gereinigt werden, damit keine Salmonellen übertragen werden.