1. Leben
  2. Gesundheit

Bayreuth: Vor Mammografie Koffeinkonsum einschränken

Bayreuth : Vor Mammografie Koffeinkonsum einschränken

Koffein macht das Bindegewebe fester. Vor einer Mammografie-Untersuchung beim Gynäkologen sollten Frauen deshalb ihren Kaffee- beziehungsweise Teekonsum möglichst einschränken.

„Andernfalls kann die Diagnose möglicher Veränderungen in der Brust erschwert werden”, sagt Peter Hausser, Landesvorsitzender Bayern des Berufsverbands der Frauenärzte. Es reiche allerdings aus, den Kaffeekonsum ein paar Tage vor der Untersuchung zu reduzieren.

„Frauen müssen nicht generell auf Koffein verzichten”, betont Hausser. Grundsätzlich wird Frauen empfohlen, am gesetzlichen Mammografie-Screening teilzunehmen, das Hausser zufolge im Jahr 2002 vom Deutschen Bundestag beschlossen wurde.

Danach sollten sich Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren alle zwei Jahre der Untersuchung unterziehen, um Brustkrebs frühzeitig zu erkennen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Brüste daheim regelmäßig auf Veränderungen abzutasten.