1. Leben
  2. Gesundheit

Rote Flecken auf Haut nach dem Duschen: Meist kein Grund zur Sorge

Meist kein Grund zur Sorge : Flecken auf der Haut nach dem Duschen

Manche Menschen bekommen nach dem Duschen rote, brennende Flecken auf der Haut. Das ist in der Regel kein Grund zur Sorge, erklärt Prof. Philipp Babilas, Hautarzt aus Regensburg und Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen.

Auch das Shampoo oder Duschgel kann eine Überempfindlichkeit und somit die Flecken auslösen. Manch einer trocknet sich auch zu grob ab - dann gilt: tupfen statt rubbeln, empfiehlt Babilas. Eine Unverträglichkeit gegen Wasser sei auch denkbar, diese trete aber extrem selten auf.

Bekommt man die Flecken aber zum Beispiel auch etwa bei niedrigen Temperaturen, sollte man zum Arzt gehen.

Gleiches gilt, wenn Kreislaufbeschwerden oder Schwellungen hinzukommen. Ist lediglich die Dusche der Auslöser, sind die möglichen Ursachen vielfältig. Um das Problem in den Griff zu bekommen, kann man etwa ausprobieren, mal etwas wärmer oder kälter zu duschen. „Manche haben eine solche Schwellentemperatur.” Dann sollte man eine bestimmte Wassertemperatur nicht über- oder unterschreiten, weil die Haut darauf überempfindlich reagiert.

(dpa)