Neuss: Regelmäßige Schlafzeiten lindern Einschlafprobleme

Neuss: Regelmäßige Schlafzeiten lindern Einschlafprobleme

Regelmäßige Zeiten beim Aufstehen und Zubettgehen fördern einen gesunden Schlaf. Menschen mit Schlafstörungen sollten deshalb auch am Wochenende und im Urlaub ihre Schlafzeiten nicht um mehr als 30 Minuten verschieben, rät Christa Roth-Sackenheim, Vorsitzende des Berufsverbands Deutscher Psychiater (BVDP) in Neuss.

Hilfreich beim Einschlafen seien Rituale wie leichte Lektüre oder Musikhören. Grundsätzlich sollte der Schlafplatz dunkel und kühl sein. Optimal sei eine Raumtemperatur von 18 Grad.

Gesunde Tiefschlafphasen würden auch durch körperliche Aktivitäten während des Tages gefördert. Entspannend wirken oftmals ein Glas Milch mit Honig, eine Banane, Nüsse und Magnesium, empfiehlt die Medizinerin. Der vermeintlich beruhigende Genuss von Alkohol sei dagegen ebenso wenig ratsam wie eine späte, üppige Mahlzeit.

Mehr von Aachener Nachrichten