1. Leben
  2. Gesundheit

München: Rauchen und hohes Cholesterin schaden den Blutgefäßen

München : Rauchen und hohes Cholesterin schaden den Blutgefäßen

Rauchen und erhöhte Blutfettwerte sind die wichtigsten Risikofaktoren für einen Herzinfarkt. Zusammengenommen machen sie zwei Drittel der Gefahren aus.

Darauf weist die Lipid-Liga in München anlässlich des bundesweiten Tags des Cholesterins am 22. Juni hin. Nikotin aus dem Zigarettenrauch verengt die Adern, dadurch können die Arterien verkalken, und es kann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen.

Erhöhte Blutfettwerte, also ein zu hoher Wert des „schlechten” Cholesterins LDL und der Triglyzeride im Blut, können ebenso zu gefährlichen Gefäßablagerungen führen.