1. Leben
  2. Gesundheit

Baierbrunn: Pack die Schwimmbrille ein: Tipps für sicheres Planschen

Baierbrunn : Pack die Schwimmbrille ein: Tipps für sicheres Planschen

Der schönste Ort bei heißem Wetter ist das Freibad oder der Baggersee. Doch das Planschen kann unangenehme Folgen haben. Oft brennen zum Beispiel die Augen, wenn man in einem Schwimmbad mit gechlortem Wasser war. Was man in solch einem Fall tun kann, sagt Hans Haltmeier, Chefredakteur der „Apotheken Umschau”.

Er empfiehlt: „Man sollte die Augen zunächst mit Leitungswasser spülen, man kann auch künstliche Tränenflüssigkeit aus der Apotheke nehmen. Wenn allerdings die Augen am nächsten Tag noch brennen, dann bitte unbedingt zum Augenarzt gehen, denn dann kann sich eine Infektion dahinter verbergen.”

Kontaktlinsenträger haben da ein Problem: Harte Linsen schwimmen leicht weg, weiche sind sehr anfällig für die Besiedlung durch Bakterien. Die sollten eine Schwimmbrille nehmen, die schützt die Augen und ist damit auch für Brillenträger sinnvoll.

Auch die Ohren können nach dem Baden weh tun, besonders wenn Wasser darin bleibt. Hans Haltmeier: „Wenn die Ohren lange Zeit zu feucht sind, dann siedeln sich darin schnell Bakterien an, das kann sich dann entzünden und schmerzhaft sein. Nach dem Baden sollte man deshalb darauf achten, das Wasser aus den Ohren herauszubringen und da reicht es oft, ein paar Mal am Ohr zu ziehen, den Kopf etwas schräg zu halten, dann läuft das Wasser raus. Auf keinen Fall sollte man aber mit Ohrstöpsel baden oder gar tauchen.”

Haltmeier warnt vor einer weiteren Gefahr, die am Wasser lauert, oder besser gesagt: über dem Wasser: „Da sind besonders die Sonnenstrahlen gefährlich, genauer gesagt die UV-Strahlung, weil die von der Wasseroberfläche zusätzlich reflektiert wird. Die Augen können dann anfangen zu brennen und zu tränen, und auf lange Sicht werden eventuell die Netzhaut oder auch die Linse geschädigt. Deshalb bitte am See immer eine Sonnenbrille tragen, das gilt besonders für Kinder, und die sollte auch vom Optiker sein.”

Die Brille sollte vor allem einen ausreichenden UV-Filter haben. Sonnenbrillen ohne UV-Filter schaden den Augen mehr als dass sie ihnen nützen. Denn durch das dunkle Glas weiten sich die Pupillen und bieten den schädlichen UV-Strahlen sogar noch mehr Angriffsfläche.