1. Leben
  2. Gesundheit

Stuttgart: Nach Herzinfarkt oft schon am nächsten Tag entlassen

Stuttgart : Nach Herzinfarkt oft schon am nächsten Tag entlassen

Nach einem Herzinfarkt werden viele Patienten heute schon am folgenden Tag wieder aus der Klinik entlassen. Möglich sei dies, da Ärzte inzwischen die Gefährdung besser abschätzen könnten, berichtet die in Stuttgart erscheinende „Deutsche Medizinische Wochenschrift” (Ausgabe 39/2007). Früher wurde Infarktpatienten in der Regel eine mehrwöchige strenge Bettruhe verordnet.

Heutzutage werden Herzpatienten den Angaben zufolge mit einem Herzkatheter oder mit Medikamenten behandelt, die das blockierte Herzkranzgefäß wieder freilegen. Der Herzmuskel werde danach wieder ausreichend mit Blut versorgt. An der sogenannten Herzstromkurve (EKG) lasse sich rasch erkennen, ob weiterhin eine Gefährdung bestehe. Nach dem zweiten Tag nehme das Risiko rasch ab. Selbst Patienten mit einem schweren Infarkt könnten oft schon am vierten Tag entlassen werden.

Voraussetzung ist, dass die Patienten einen Belastungstest mit dem Fahrradergometer bestehen. Wenn es das EKG sich dabei erneut verändert, müssen Infarktpatienten auch heute noch ein bis zwei Wochen in der Klinik bleiben.