München: Nach Bandscheiben-OP mindestens sechs Wochen Sportpause einlegen

München: Nach Bandscheiben-OP mindestens sechs Wochen Sportpause einlegen

Die Bandscheiben-Operation ist überstanden, man ist endlich wieder schmerzfrei und will die neue Beweglichkeit beim Sport in vollen Zügen genießen. Aber wann darf es wieder losgehen und welche Sportarten eignen sich? Der Münchner Orthopäde und Unfallchirurg Oliver Linhardt mahnt zur Vorsicht: „Man sollte frühestens nach sechs Wochen wieder mit Sport beginnen.” Wer früher wieder anfange, riskiere, dass ein Vorfall aus der frisch operierten Stelle nachrutscht und dann wieder Beschwerden auftreten.

Außerdem eigneten sich nicht alle Sportarten gleich gut für die Zeit nach der Operation. „Nicht zu empfehlen sind Sportarten, bei denen eine starke Belastung beziehungsweise Rotation der Wirbelsäule auftritt”, sagt Linhardt.

Auf Tennis, Golf oder Kanufahren sollte man also verzichten. Gut geeignet seien hingegen Sportarten, bei denen keine wesentliche Belastung auf die Wirbelsäule auftrete: „Schwimmen, Radfahren, solange es keine Mountainbiken ist, oder Nordic Walking sind ideal.”

(dapd)