1. Leben
  2. Gesundheit

Münster: Mediziner: Rechtzeitig gegen Grippe impfen lassen

Münster : Mediziner: Rechtzeitig gegen Grippe impfen lassen

Um sich rechtzeitig für die nahende Grippesaison zu rüsten, raten Mediziner in NRW jetzt zur Impfung. In den Monaten Oktober und November sei die beste Zeit, um sich impfen zu lassen, sagte der Leiter für Hygiene/Infektiologie beim Landesinstitut für den öffentlichen Gesundheitsdienst, Matthias Schröter, der Nachrichtenagentur ddp in Münster.

Wenn die Grippewelle dagegen schon grassiere, könnten die Erkrankten nicht mehr geimpft werden.

In dieser Saison stünden bundesweit rund 20 Millionen Impfdosen zur Verfügung. Zwischen 10 und 14 Tagen dauert es, bis der Impfschutz eintritt. Mediziner empfehlen vor allem den sogenannten Risikogruppen wie chronisch Kranken, Menschen ab dem 60. Lebensjahr und Beschäftigten der Medizinbranche die Impfung.

Zum Teil werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen. Bislang gibt es nach Angaben von Schröter in NRW keine Anzeichen einer nahenden Grippe-Epidemie. Dem Landesinstitut seien bisher keine akuten Fälle gemeldet worden. Ab November wachse jedoch das jahreszeitlich bedingte Risiko, an Grippe zu erkranken.