Hannover: Krankenkasse mahnt zu maßvollem Alkoholgenuss bei Karnevalsumzügen

Hannover: Krankenkasse mahnt zu maßvollem Alkoholgenuss bei Karnevalsumzügen

Die Techniker Krankenkasse (TK) rät den Narren und Jecken angesichts der eisigen Temperaturen zu einem vorsichtigen Umgang mit Alkohol.

Wer bei den Minusgraden zu tief ins Glas schaue, riskiere eine Unterkühlung oder sogar Erfrierungen, teilte die TK am Montag mit. Kurzfristig sorge Alkohol zwar für ein Wärmegefühl, gleichzeitig gebe der Körper aber auch viel mehr Wärme nach außen ab und kühle damit schneller aus. Besonders gefährlich werde es, wenn sich angetrunkene Narren ausruhten und dann womöglich in der Kälte einschliefen.