1. Leben
  2. Gesundheit

Wiesbaden: HIV-Schnelltest für Laien nicht unbedingt verlässlich

Wiesbaden : HIV-Schnelltest für Laien nicht unbedingt verlässlich

HIV-Schnelltests liefern nicht unbedingt eindeutige Ergebnisse. Die Fehlerquote sei vor allem dann recht hoch, wenn die Tests von Ungeübten ausgeführt werden, warnt der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden.

Die Tests sollen HI-Viren im Speichel, Urin oder Blut nachweisen. Aber selbst wenn die getestete Person die Viren im Blut hat, könne das Ergebnis negativ ausfallen. Eine labormedizinische Blutuntersuchung sei damit nicht zu ersetzen.

Werden die Schnelltests dagegen von Fachleuten angewendet, können sie durchaus Auskunft darüber geben, ob jemand mit HIV infiziert ist. So seien sie etwa in der Notaufnahme, vor Notfall-Operationen oder nach Nadelstichverletzungen nützlich. Wer aber als Laie zu einem solchen Test greift, sollte sich der begrenzten Aussagekraft bewusst sein.