1. Leben
  2. Gesundheit

Wiesbaden: Grippe-Viren erhöhen Risiko für Herzinfarkt: Impfung ratsam

Wiesbaden : Grippe-Viren erhöhen Risiko für Herzinfarkt: Impfung ratsam

Eine Infektion mit Grippe-Viren erhöht die Gefahr von Herzproblemen. Durch eine Grippeimpfung kann solchen Folgen - etwa Infarkten - vorgebeugt werden, teilt der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden mit.

Während einer Grippewelle steige die Zahl der Herztoten in der Regel stark an. Eine russische Studie habe zum Beispiel dokumentiert, dass es während einer Grippe-Epidemie zu 30 Prozent mehr tödlichen Herzinfarkten als gewöhnlich kam.

Durch die Impfung gegen Influenza könnten Schlaganfälle, Lungenentzündungen und Herzinfarkte dagegen verhindert werden, so der BDI. Gefährdet seien vor allem ältere Menschen sowie Patienten, die an Herzschwäche, Diabetes oder chronisch obstruktiver Bronchitis litten. Verabreicht werden sollte der Impfstoff im Oktober oder November.