1. Ratgeber
  2. Gesundheit

Gesund leben in Zeiten des Corona-Virus

Sport und Ernährung : Gesund leben in Zeiten des Corona-Virus

Der Corona-Virus hat Deutschland und Europa weiterhin fest im Griff. Zwar wird es in den kommenden Tagen weitere Lockerungen geben. Trotzdem werden viele Einschränkungen bestehen bleiben.

Urlaubsreisen ins Ausland werden in absehbarer Zeit ebenfalls nicht möglich sein und man kann davon ausgehen, dass zahlreiche Unternehmen auch in den kommenden Monaten aufs Home-Office setzen werden.

Viele Menschen haben nun deutlich mehr Zeit, denn sie sparen sich die tägliche Pendelei oder ihre Wochenarbeitszeit wurde im Rahmen der Kurzarbeit deutlich reduziert. Während das in den ersten Wochen noch ein Genuss für viele Arbeitnehmer war, macht sich mittlerweile die Langeweile breit. Oft ist gar nicht klar, wie man die Freizeit überhaupt sinnvoll nutzen soll.

Da ein hohes Gesundheitslevel das Risiko eines schweren Corona-Verlaufs deutlich reduzieren kann, ist es gerade in der aktuellen Situation enorm sinnvoll, sich in der zusätzlichen Zeit um die eigene Gesundheit zu kümmern. Wie das am besten geht, wollen wir in diesem Artikel vorstellen.

Die freie Zeit für eine gesunde Ernährung nutzen

Wer den gesamten Tag unterwegs ist, der wird zumindest manchmal in ein Restaurant gehen oder sich für Fast Food entscheiden. Das ist natürlich nicht verkehrt. Allerdings kann das schnell zu einer ungesunden Angewohnheit werden. Wer jetzt durch die Corona-Krise mehr Zeit hat, der kann diese hervorragend nutzen, um sich in Zukunft bewusster und gesünder zu ernähren. Schon eine halbe Stunde am Tag kann ausreichen, um eine leckere und gesunde Mahlzeit zu kochen. Dazu dann noch ein gesundes Getränk und Sie haben ihrem Körper viel Gutes getan.

Das macht nicht nur Spaß. Es kann auch bares Geld sparen. Denn die Zutaten für ein leckeres Essen sind natürlich deutlich günstiger, als eine Mahlzeit in einem Restaurant. Auch wenn die Restaurants wieder geöffnet haben, kann man von den einmal erlernten Angewohnheiten profitieren. Das Geld, das man nicht in Restaurants ausgibt, kann man dann für hochwertige Bio-Produkte verwenden. Wer in der Vergangenheit eher günstig eingekauft hat, wird den Unterschied wohl sofort merken.

Endlich mit dem Sport anfangen

Vermutlich haben sich zumindest einige der Leser an Silvester vorgenommen, im Jahr 2020 mehr Sport zu machen. Wer sich in einem Sportverein angemeldet hat oder regelmäßig ins Fitnessstudio gehen wollte, der muss wegen der aktuellen Situation natürlich umplanen. Zwar sind die Fitnessstudios teilweise schon wieder geöffnet. Doch das ist nur unter strengen Auflagen der Fall. Gerade bei gut besuchten Studios muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich eine Alternative zu suchen.

So ist es natürlich ohne Probleme möglich, alleine oder mit einem Freund joggen zu gehen. Auch eine Radtour ist natürlich erlaubt. Gerade Jogging ist aktuell eine sehr gute Option, um sich sportlich zu betätigen. Dafür braucht man lediglich Laufschuhe, eine Sporthose und ein bequemes T-Shirt. Wer keine Sportschuhe und keine entsprechende Hose Zuhause haben sollte, der kann das kurzfristig durch eine Bestellung im Internet ändern.

Gerade bei den ersten Trainingseinheiten wird es sich bemerkbar machen, wenn man sich längere Zeit nicht sportlich betätigt hat. Doch schon nach der ersten Woche wird man Fortschritte bemerken. Gerade bei einem leichten Übergewicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um ein wenig Gewicht zu verlieren. Neben den gesundheitlichen Auswirkungen steht der Sommer vor der Tür. Es lohnt sich als, das Mehr an Freizeit für sportliche Betätigung zu nutzen.

(vo)