1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Gestillte Säuglinge nehmen zunächst ab

Berlin : Gestillte Säuglinge nehmen zunächst ab

Mütter müssen sich nicht sorgen, wenn ein Neugeborenes zunächst abnimmt. Nach Angaben der Nationalen Stillkommission verlieren die meisten gestillten Säugling in den ersten drei Tagen nach der Geburt an Gewicht

Das geschieht, weil sich der Stoffwechsel des Kindes umstellt und die Bildung der Muttermilch erst langsam in Gang kommt. Allerdings sollte das Kind nicht mehr als sieben Prozent des Geburtsgewichts verlieren.

Schon bei zehn Prozent sei eine Therapie erforderlich, teilt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin mit.

In den ersten sechs Lebensmonaten ist Muttermilch den Experten zufolge die optimale Nahrung. Im Alter zwischen zwei und acht Wochen sollten Kinder täglich mindestens 20 Gramm am Tag zunehmen.

Kinder, die ausschließlich gestillt werden, nehmen in den ersten drei Lebensmonaten mehr an Gewicht zu als mit der Flasche gefütterte. Später sind sie dem BfR zufolge eher schlanker.