1. Leben
  2. Gesundheit

Leipzig: Für chronisch Lungenkranke empfiehlt sich Nordic Walking

Leipzig : Für chronisch Lungenkranke empfiehlt sich Nordic Walking

Chronisch lungenkranke Menschen sollten körperlich aktiv bleiben. Denn während regelmäßiger Sport den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann, führt Bewegungsmangel zu häufigeren Krankenhausaufenthalten und vermehrten Todesfällen.

Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hin. Bereits im frühen Krankheitsstadium sollten Patienten mit einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), mitunter auch als Raucherlunge bekannt, regelmäßig aktiv sein, so die Experten.

Wegen zunehmender Luftnot meiden viele Betroffene Anstrengungen und verlieren rapide an Leistungsfähigkeit, wie die DGP erklärt. Dagegen könnten schon täglich 15 bis 30 Minuten rasches Spazieren oder Nordic Walking möglicherweise den Verlauf der Krankheit verbessern.

Laut DGP leiden drei bis fünf Millionen Menschen in Deutschland an einer COPD. Rund 90 Prozent haben geraucht oder rauchen immer noch. Symptome für eine beginnende COPD können langanhaltendes Husten mit zähem Schleim und Atembeschwerden sein. Dann sollte man laut DGP sofort zum Arzt.

(dpa)