1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Frische Luft: Fenster weit öffnen statt kippen

Berlin : Frische Luft: Fenster weit öffnen statt kippen

Die richtige Balance von Lüften und Heizen trägt maßgeblich zum guten Wohnklima bei. Gekippte Fenster eignen sich dabei nicht zum Raumluftaustausch.

Nach Angaben des Bauherren-Schutzbundes gibt ein Vier-Personen-Haushalt täglich bis zu 14 Liter Wasser an die Raumluft ab, die daher alle zwei Stunden erneuert werden sollte.

Durch Ankippen der Fenster wird die Luft jedoch nicht effektiv ausgetauscht. Hier geht eher unnötig Energie verloren, zudem kühlen die Wandflächen aus. Besser ist es, Fenster und Türen zehn Minuten lang weit zu öffnen und dabei die Heizkörperthermostate zu schließen.

Türen zwischen unterschiedlich beheizten Räumen sollte man geschlossen halten. Sonst kann sich Feuchte an den Wänden niederschlagen. Bei der Einstellung der Raumlufttemperatur sollte man außerdem bedenken, dass zu kühle Temperaturen Tauwasserniederschläge hervorrufen können. Wird die Temperatur allerdings zu warm gewählt, schnellen die Heizkosten um durchschnittlich 6 Prozent pro Grad in die Höhe.