1. Leben
  2. Gesundheit

Brüssel: EU-Umfrage: Jeder fünfte Jugendliche hält Zigaretten für harmlos

Brüssel : EU-Umfrage: Jeder fünfte Jugendliche hält Zigaretten für harmlos

Jeder fünfte Jugendliche in der EU glaubt, dass Rauchen kaum gesundheitliche Risiken birgt. Das zeigt eine Eurobarometer-Umfrage, die die EU-Kommission in Brüssel anlässlich des Welttags gegen Drogenmissbrauch am Donnerstag vorstellte.

Demnach halten 20 Prozent aller Europäer zwischen 15 und 24 Jahren den Tabakkonsum für „wenig risikoreich” oder gar „ungefährlich”.

Die Zahlen variieren von Land zu Land: Während in Rumänien nur neun Prozent Zigaretten als eher harmlos erachten, liegt Deutschland mit 22 Prozent im Durchschnitt. Besonders unbesorgt zeigten sich die Tschechen (39 Prozent), die Malteser und die Dänen (beide 33 Prozent).

Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Alkohol: Diesen halten 16 Prozent aller jungen Europäer für relativ unbedenklich. Bei illegalen Suchtstoffen schrillen bei den Jugendlichen dagegen die Alarmglocken. So halten 94 Prozent Heroin, 85 Prozent Kokain und 80 Prozent Ecstasy für sehr gefährlich. Für die Studie waren europaweit rund 12.000 Interviews geführt worden.