1. Leben
  2. Gesundheit

Krefeld: Diabetiker sollten beim Barfußgehen besonders vorsichtig sein

Krefeld : Diabetiker sollten beim Barfußgehen besonders vorsichtig sein

Auch wenn Barfußlaufen grundsätzlich gesund ist, sollten Diabetiker besonders vorsichtig sein. Denn mit der Zuckerkrankheit geht häufig eine Nervenschädigung (Polyneuropathie) oder eine beeinträchtigte Durchblutung einher.

Darauf weist der Berufsverband Deutscher Neurologen hin. Wenn sie sich verletzen, spüren Betroffene keine oder erst sehr spät Schmerzen. Außerdem können schon kleinere Verletzungen für schwere Komplikationen sorgen, weil die Wundheilung gestört ist.

Ganz auf das Barfußlaufen verzichten sollten Betroffene aber nicht, denn es kann die Durchblutung fördern und die Empfindsamkeit trainieren. Allerdings gehen sie besser nur dort ohne Schuhe, wo keine Verletzungsgefahr besteht.

Außerdem beugt eine tägliche Kontrolle der Füße Komplikationen vor - ein Spiegel kann bei schwierigen Stellen wie unter den Fußsohlen oder zwischen den Zehen helfen. Schon im Schuh angestoßene Zehenspitzen oder eine aufgescheuerte Blase kann im schlimmsten Fall zum sogenannten diabetischen Fuß führen. Dabei entwickeln sich chronische Wunden, die ohne Behandlung das Fußgewebe zerstören und sogar eine Amputation nach sich ziehen können.

(dpa)