1. Leben
  2. Gesundheit

Bonn: Das Essen außer Haus kann zur Kalorienfalle werden

Bonn : Das Essen außer Haus kann zur Kalorienfalle werden

Eine Studie im Rahmen der European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition hat den Zusammenhang zwischen der täglichen Kalorienaufnahme und dem Essen außer Haus untersucht.

Wie der aid infodienst für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft mitteilt, nehmen demnach Menschen, die regelmäßig auswärts in der Kantine oder im Restaurant essen, im Allgemeinen mehr Kalorien zu sich und bewegen sich weniger.

Für die Studie machten knapp 35.000 Menschen aus zehn europäischen Ländern Angaben, welche Lebensmittel und Getränke sie an welchem Ort in den 24 Stunden vor dem Interview konsumiert hatten. Auch die Lebensgewohnheiten der Teilnehmer im Alter von 35 bis 74 Jahren wurden protokolliert. Die Wissenschaftler berechneten anhand dieser Daten, wie viel Kilokalorien insgesamt und ausschließlich durch den Außer-Haus-Verzehr an diesem Tag aufgenommen wurden.

Das Resultat ergab, dass Kaffee, Tee und andere Getränke sowie Süßigkeiten wie Eiskrem oder Kuchen besonders gerne auswärts konsumiert werden. Männer nehmen im Allgemeinen einen größeren Teil der gesamten Kalorienmenge im Schnellimbiss oder in der Cafeteria auf als Frauen.

Auch im Ländervergleich zeigten sich deutliche Unterschiede. So scheinen auswärtige Mahlzeiten in Skandinavien eine höhere Bedeutung zu haben als etwa in Deutschland. Hierzulande nehmen Frauen 19 Prozent ihrer täglich aufgenommenen Kalorien im Außer-Haus-Verzehr auf, bei den Männern sind es 23 Prozent.

Die Forscher erklären, dass die Angaben die grundlegenden Muster des Außer-Haus-Verzehrs gut widerspiegeln, obwohl sie sich lediglich auf einen Tag beziehen. Dennoch seien weitere Studien notwendig, um die Ergebnisse zu untermauern. Die Autoren möchten die Verbraucher ermutigen, auch in der Gaststätte eine gesunde Auswahl an Speisen zu treffen und auf eine angemessene Portionsgröße zu achten. Wie wäre es also etwa mit Gerichten mit wenig magerem Fleisch und reichlich Obst und Gemüse?