Baierbrunn: Bei Fieber nicht zwangsläufig ins Bett

Baierbrunn: Bei Fieber nicht zwangsläufig ins Bett

Ein Mensch mit Fieber muss nicht zwangsläufig ins Bett - auch ein ruhiger Spaziergang kann Erwachsenen gut tun. Voraussetzung sei aber, dass der Kreislauf dabei nicht belastet wird, erklärt Bärbel Weber, Hausärztin in Dortmund. Kranke Kleinkinder können im Wagen ausgefahren werden.

Jede Anstrengung, auch Sport, kann dagegen dazu führen, dass der Erreger sich auf das Herz oder die Gelenke ausbreitet und die Heilung verzögert wird.

Wichtig bei Fieber ist ausreichendes Trinken, besonders für kleine Kinder, rät Weber im „Hausarzt-Patientenmagazin” (Ausgabe 1. Quartal 2010). Für jedes Grad über 37 sollten Erwachsene einen halben bis einen Liter zusätzlich pro Tag trinken.

Geeignet sind kühle, mineralstoffreiche Getränke wie natriumreiches Wasser, Säfte sowie Linden-, Holunderblüten- oder Pfefferminztee. Obst und Hühnersuppe liefern nicht nur viele Kohlenhydrate, sondern auch Flüssigkeit.

Mehr von Aachener Nachrichten