Barcelona: Ärzte warnen vor Gefahren für dicke Kinder

Barcelona: Ärzte warnen vor Gefahren für dicke Kinder

Übergewicht und Fettleibigkeit können bei Kindern schon in jungen Jahren zu gesundheitlichen Schäden führen. Dies ergab eine Studie des Herzzentrums der Universität Leipzig, die am Dienstag beim Europäischen Kardiologenkongress in Barcelona präsentiert wurde.

Danach weisen dicke Kinder häufig schon früh ausgeprägte Blutgefäßschäden auf, die zu Arterienverkalkung führen können. Wie die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) mitteilte, hatten die Mediziner in der noch laufenden Studie 80 übergewichtige oder fettleibige und 60 normalgewichtige Kinder im Alter von durchschnittlich zwölf Jahren untersucht.

Weiteres Ergebnis: Der mittlere systolische Blutdruck sei bei stark übergewichtigen Kindern höher als bei normalgewichtigen. Fettleibige Kinder hatten zudem einen veränderten Stoffwechsel, der als Vorstufe von Diabetes gilt.

Die Leiterin der Studiengruppe, Sandra Erbs, plädierte dafür, Strategien der Prävention für Kinder in frühem Alter zu entwickeln, um die Häufigkeit von Übergewicht und Fettleibigkeit zu reduzieren. In Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen und Eltern solle dazu beigetragen werden, dass Kinder gesünder ernährt und körperlich aktiver werden.