Berlin: Zusatzrente: Zuerst Bedarf ermitteln

Berlin: Zusatzrente: Zuerst Bedarf ermitteln

Vor dem Abschluss einer privaten Zusatzrentenversicherung sollten Verbraucher zunächst den persönlichen Vorsorgebedarf ermitteln.

Ansonsten könne trotz privater Vorsorge Altersarmut drohen, warnt die Initiative „Altersvorsorge macht Schule” in Berlin. Deshalb sei eine genaue Aufstellung aller voraussichtlichen Einnahmen und Ausgaben im Rentenalter notwendig. Die Differenz zwischen beiden Summen bildet den persönlichen Vorsorgebedarf.

Zu den Einnahmen können neben der gesetzlichen Rente Betriebsrenten oder Mieteinkünfte gehören. Auf der Ausgabenseite schlagen unter anderem Wohnkosten, Lebenshaltungskosten und Versicherungsbeiträge zu Buche.

Die Initiative, die unter anderem von der Bundesregierung und der Deutschen Rentenversicherung getragen wird, betont, dass dabei altersbedingte Zusatzkosten berücksichtigt werden müssen. Dies gelte vor allem für die medizinische Versorgung.

Mehr von Aachener Nachrichten