1. Leben
  2. Geld

Berlin: Zinserträge im Ausland erzielen: Wechselkursrisiko berücksichtigen

Berlin : Zinserträge im Ausland erzielen: Wechselkursrisiko berücksichtigen

Bei der Suche nach Zinsen zieht es Anleger mitunter ins Ausland. Denn bei Anlagen in fremden Währungen gibt es oft noch vergleichsweise attraktive Zinsen, erklärt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin.

Zehnjährige Staatsanleihen der USA zum Beispiel werden derzeit mit etwa 1,5 Prozent (US-Dollar) verzinst, entsprechende Papiere Australiens mit knapp zwei Prozent (Australischer Dollar).

Wichtig zu beachten: Hier besteht immer auch ein Wechselkursrisiko. Fällt der Wechselkurs der fremden Währung, erhält der Anleger am Ende einen geringeren Betrag in Euro zurück, als er ursprünglich eingesetzt hat. Steigt die Fremdwährung, können Anleger zusätzlich zur Verzinsung Wechselkursgewinne verbuchen.

(dpa)