1. Leben
  2. Geld

Düsseldorf/Berlin: Zahlen im Online-Shop: Bei Vorkasse gehen Kunden ein Risiko ein

Düsseldorf/Berlin : Zahlen im Online-Shop: Bei Vorkasse gehen Kunden ein Risiko ein

Wer online Ware bestellt und per Vorkasse bezahlt, geht ein Risiko ein. Denn wenn es sich um einen Betrüger handelt, der Produkte nur in einem sogenannten Fake-Shop anbietet, steht der Kunde am Ende oft mit leeren Händen da.

„Meist ist die Chance dann sehr gering sein Geld zurückzubekommen”, warnt Christian Aldenhoff von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Denn bei einer Zahlung per Vorkasse muss sich der Kunde direkt an den Händler wenden - im Fall eines Betrugs ist das oft gar nicht möglich.

Anders sieht es aus, wenn Kunden eine andere Zahlungsart wählen: „Wer die Ware per Lastschriftverfahren bezahlt hat, kann den Auftrag bei seiner Bank innerhalb einer Frist von acht Wochen zurückholen”, erklärt Thomas Schlüter vom Bundesverband deutscher Banken. Das sei in der Regel ohne Angabe von Gründen möglich. Auch Zahlungen per Kreditkarte können Kunden widerrufen - meist haben sie dafür ebenfalls acht Wochen Zeit. Die Frist könne allerdings je nach Bank variieren. Somit ist unverzügliches Handeln laut Schlüter wichtig.

(dpa)