1. Leben
  2. Geld

München: Werbungskosten: Flügel für 30.000 Euro bei Musiklehrerin absetzbar

München : Werbungskosten: Flügel für 30.000 Euro bei Musiklehrerin absetzbar

Können Musikinstrumente bei Lehrern an allgemein bildenden Schulen steuerlich absetzbar sein?

Mit dieser Frage musste sich das Finanzgericht München (Entscheidung unter EFG 2009 Seite 1447) auseinandersetzen. Die Finanzrichter ließen den Werbungskostenabzug für einen 30000 Euro teuren Flügel im Wege der Abschreibung über 15 Jahre zu. Das berichtete das Steuerportal steuerrat24.de.


Da die betroffene Steuerzahlerin als Lehrerin in Vollzeit tätig war und sie Musikunterricht sowie Instrumentalunterricht gab und zudem mit der Chorleitung und der Leitung der Schülerband betraut war, vermochten die Richter keine nennenswerte Privatnutzung des Flügels von mehr als 10 Prozent annehmen, zumal die Lehrerin keinen Privatunterricht am Flügel erteilte, der Ehemann nicht Klavier spielen konnte, und der Flügel auch kein Repräsentationsobjekt im Haus war. Ohne entsprechende Privatnutzung jedoch spricht nichts gegen die Anerkennung des Flügels als Arbeitsmittel, so die Richter.