1. Leben
  2. Geld

Bonn: Weihnachtsbäume brauchen keine zusätzlichen Frischhaltemittel

Bonn : Weihnachtsbäume brauchen keine zusätzlichen Frischhaltemittel

Bei manchen stehen sie schon längst fürs Fest bereit. Andere kaufen ihre Weihnachtsbäume kurz vorher. Damit man möglichst lange etwas von seinem Nadelbaum hat, sollte immer genügend Wasser im Baumständer vorhanden sein, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Leitungswasser reiche aus, um den Weihnachtsbaum vor dem Nadeln zu bewahren. In beheizten Räumen könne ein Baum bis zu einem Liter Wasser in drei Tagen verbrauchen. Daher sollte man den Wasserstand regelmäßig kontrollieren.

Zusätze wie Zucker und andere Frischhaltemittel seien unnötig, da Bäume durch ihren Einsatz nicht länger frisch blieben. Bei Zugabe von glyzerinhaltigen Frostschutzmitteln verfärbe sich der Baum sogar braun-rot und das Wasser könne schimmeln. Bei der Wahl des Baumes helfe ein Blick auf die Schnittstelle. Diese sei bei einem frisch geschlagenen Baum weiß, während sie bei länger liegenden Bäumen grau werde. Die Experten der Landwirtschaftskammer empfehlen, ein Stück von der Schnittstelle abzusägen, bevor man den Baum aufstellt. So nehme der Baum das Wasser besser auf.

Alternativ könne man einen Weihnachtsbaum im Topf verwenden. Bei regelmäßigem Gießen bleibe der Baum auch bei Zimmertemperatur bis ins neue Jahr frisch.