Köln: Vorsichtige Hausbesitzer zahlen drauf

Köln: Vorsichtige Hausbesitzer zahlen drauf

Wer einen Versicherungsschaden, wie etwa einen einen Wasserschaden hat, der lässt den auf Kosten seines Versicherers beheben. Nicht immer aber werden alle Kosten ersetzt, wie eine Entscheidung des Amtsgerichts Köln (AZ: 126 C 202/08) zeigt.

In dem Fall hatte ein Versicherter bei den Aufräumarbeiten nach einem Schaden die Handwerker angewiesen, einen Umweg im Haus zu gehen, damit sie seinen Teppich nicht zu sehr in Mitleidenschaft ziehen konnten.

Diese Mehrwege musste der Mann zahlen, blieb auf den Kosten aber sitzen. Denn als Versicherter hat man nur einen Anspruch auf Erstattung der Aufwendungen, die den Umständen nach zur Abwendung und Minderung des Schadens geboten sind.

Wer die Handwerker zusätzlich laufen lässt, verlässt diesen gesteckten Rahmen und muss die Mehrkosten selbst tragen.

Mehr von Aachener Nachrichten