1. Leben
  2. Geld

Aachen: Vom Dispo in Ratenkredit umschulden

Aachen : Vom Dispo in Ratenkredit umschulden

In Deutschland werden vermehrt Ratenkredite abgeschlossen. Es lohnt sich, teure Dispokredite zu entschulden.

Um vier Prozentpunkte hat die Nutzung von Ratenkrediten im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Aktuell nehmen 33 Prozent aller Privathaushalte in Deutschland Ratenkredite in Anspruch, um Konsumausgaben wie den Kauf eines Fernsehers oder PKWs zu finanzieren. Das hat eine Untersuchung der GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverbands ergeben. Im vergangenen Jahr lag die Zahl noch bei 29 Prozent. Besonders Banken kommt die vermehrte Kreditnutzung zugute. Bei ihnen stieg die Anzahl der vermittelten Ratenkredite um fünf Prozent. Kredite von Einzelhändlern und Versandhäusern legten um zwei Prozent zu.

Die gesunkenen Zinsen sind ein Grund dafür, dass Banken vermehrt Ratenkredite vergeben. Zum Vergleich: Der Durchschnittszins für 36-monatige Ratenkredite ist laut Biallo-Zinsindex binnen Jahresfrist von 6,35 Prozent auf 5,98 Prozent gesunken. Top-Anbieter wie DKB, SKG und Oyak Anker Bank vergeben Ratenkredite mit einer vier vor dem Komma. Schon ab 2,99 Prozent gibt es Kleinkredite bei der Santander Consumer Bank - jedoch nur bis maximal 5.000 Euro.

Teuren Dispo ablösen

Verbraucher gehen mit Krediten sehr bewusst um, sagt Peter Wacket, Geschäftsführer des Bankenfachverbands. Je nach Konsumanlass variieren sie die Kreditprodukte. Für größere Anschaffungen nutzen sie eher einen Ratenkredit, für kurzfristigen Liquiditätsbedarf eher den Dispokredit, so Wacket. Dispokredite sind jedoch teuer. Elf Prozent Zinsen sind aktuell im Schnitt fällig. Anbieter wie Commerzbank, Postbank und Targobank fordern sogar über 16 Prozent.

Das geht ins Geld. Wer sein Konto neun Monate lang durchschnittlich um 1.000 Euro überzieht, muss dafür bei 16 Prozent Überziehungszins 120 Euro berappen. Für einen Ratenkredit beispielsweise bei der Norisbank werden hingegen nur 4,90 Prozent Zinsen fällig - nicht einmal ein Drittel. In 36 Monaten ist der Kontoinhaber schuldenfrei, wenn er monatlich 29,88 Euro zurückführt.

Keine Verteuerung möglich

Etwa zehn Prozent der Ratenkredite nutzen Verbraucher dazu, einen Dispokredit abzulösen. Weiterer Vorteil: Der Zinssatz ist nicht variabel, wie beim Dispokredit. Es droht also kein plötzlich Zinsanstieg und die Schulden können planmäßig Monat für Monat zurückfließen.

Ratenkredit-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Konditionen überregionaler und regionaler Anbieter.