Berlin: Verlegung von Hausanschlüssen vertraglich regeln

Berlin: Verlegung von Hausanschlüssen vertraglich regeln

Bauherren sollten genau prüfen, ob im Bauvertrag die Verlegung von Versorgungsleitungen für Wasser, Strom und Gas geregelt ist.

Denn in vielen Verträgen seien diese Anschlüsse nicht enthalten, so der Verband Privater Bauherren (VPB) in Berlin. Das habe für Bauherren ernste Folgen.

Fehlen die Anschlüsse, müsse er sie selbst beauftragen. Das koste Zeit und zusätzliches Geld.

Laut VPB müssen diese Leistungen, rechtlich betrachtet, nicht ausgeführt werden, wenn sie nicht im Vertrag stehen. Denn der Unternehmer schulde nur, was er im Vertrag auch angeboten und unterschrieben hat.

Mehr von Aachener Nachrichten