Hamburg: Variabler Vertragszins: Auf Anpassung nach unten bestehen

Hamburg: Variabler Vertragszins: Auf Anpassung nach unten bestehen

Haben Verbraucher einen Kreditvertrag mit einem variablen Zins abgeschlossen, sollten sie jetzt auf einer Zinsanpassung nach unten bestehen.

Das rät die Verbraucherzentrale Hamburg. Hintergrund ist, dass die Europäische Zentralbank den Leitzins auf ein Prozent gesenkt hat.

Die Verbraucherschützer halten es für rechtswidrig, wenn Banken daraufhin den Vertragszins nicht, verspätet oder nur teilweise gesenkt haben.

Variable verzinste Kredite wie Immobilien- oder Dispo-Kredite müssten bei sich änderndem Zinsniveau nach den Grundsätzen der Rechtsprechung angepasst werden.

Mehr von Aachener Nachrichten