1. Leben
  2. Geld

Berlin: Überzogenes Konto: Ratenkredit oft günstiger als Dispo

Berlin : Überzogenes Konto: Ratenkredit oft günstiger als Dispo

Das Konto zu überziehen, kann teuer werden. Bis zu 14,45 Prozent Zinsen verlangen manche Banken für den Dispokredit. Das hat eine Untersuchung der Stiftung Warentest für die Zeitschrift „Finanztest” (Heft 9/2013) ergeben.

Vor allem kleinere Institute im ländlichen Raum verlangen oft hohe Zinsen für ein überzogenes Konto. Kunden sollten den Dispo daher nur im Notfall nutzen, empfiehlt Stiftung Warentest. Wer mehr Geld braucht, sei mit einem Raten- oder Abrufkredit oft besser dran, denn hier seien die Zinsen oft günstiger.

Laut der unabhängigen FMH-Finanzberatung in Frankfurt müssen Kunden für einen Ratenkredit über 5000 Euro derzeit zwischen 8,32 Prozent und 2,99 Prozent Zinsen zahlen. Die Laufzeit beträgt in diesem Fall 36 Monate.

Wer sich über die hohen Dispozinsen ärgert, kann auch das Konto kündigen und zu einer anderen Bank wechseln. Laut FMH verlangen viele Banken weniger als 8,0 Prozent Zinsen für den Dispo. Das beste Angebot liegt hier derzeit bei 5,25 Prozent.

Allerdings sollten hier auch andere Kriterien eine Rolle spielen, erklären die Experten der Stiftung Warentest. Neben der Höhe des Dispozinses sollten Kunden unbedingt auf Gebühren achten.

(dpa)