München: Trotz Leitzinssenkung: Zinsen für lange Laufzeiten nicht günstiger

München: Trotz Leitzinssenkung: Zinsen für lange Laufzeiten nicht günstiger

Obwohl die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins von 2,5 auf 2,0 Prozent gesenkt hat, sind die Zinsen für private Baufinanzierungen nicht weiter zurückgegangen.

Die Top-Konditionen für 10- beziehungsweise 15-jährige Zinsbindungen liegen momentan bei 4,19 beziehungsweise 4,33 Prozent effektiv. Der Münchner Baugeldvermittler Interhyp rät Immobilienkäufern und Anschlussfinanzierern, dieses günstige Niveau jetzt für einen möglichst langen Zeitraum zu sichern.

Aus dem Zinsschritt der EZB folge nicht automatisch, dass auch die Baufinanzierungskonditionen für Laufzeiten von 10 oder 15 Jahren sinken, sagte Interhyp-Chef Robert Haselsteiner. Ausschlaggebend sei die Entwicklung der langfristigen Kapitalmarktzinsen. „Und diese könnten sich bald verteuern”, so der Experte.

„Während eine Leitzinssenkung direkt auf die Konditionen für ganz kurze Zinsbindungen durchschlägt, bilden sich die langfristigen Zinsen über Angebot und Nachfrage am Anleihemarkt”, erläutert Haselsteiner.

Da Investoren derzeit die mittelfristigen Auswirkungen der dramatischen weltweiten Neuverschuldung der Staaten nicht klar abschätzen können, würden sie zunehmend einen Risikoaufschlag für langfristige Zinsbindungen fordern. „Auch weitere Leitzinssenkungen können daher verpuffen”, sagte Haselsteiner.