Hannover: Steuerabzug bei selbstgenutzter Ferienwohnung möglich

Hannover: Steuerabzug bei selbstgenutzter Ferienwohnung möglich

Verluste aus einer Ferienwohnung können auch dann steuerlich absetzbar sein, wenn die Ferienwohnung geringfügig selbst genutzt wird.

Das entschied das Niedersächsische Finanzgericht (Aktenzeichen: 9 K 180/09). Die für die steuerliche Anerkennung von Verlusten erforderliche Überschusserzielungsabsicht muss trotz Selbstnutzung nicht verneint werden.

Es besteht nach Einschätzung des Gerichts kein Zweifel an der Überschusserzielungsabsicht, wenn der Eigentümer seine Ferienwohnung an zwei oder drei Wochen im Jahr selbst nutzt, sich dies nur vorbehält oder die Selbstnutzung auf übliche Leerstandszeiten beschränkt, wenn die tatsächlichen Vermietungstage die ortsüblichen Vermietungstage erreichen oder sogar übertreffen.