1. Leben
  2. Geld

Oberhausen: Schadenfreiheitsklasse durch Rückzahlung retten

Oberhausen : Schadenfreiheitsklasse durch Rückzahlung retten

Hochstufungen in der Schadenfreiheitsklasse ihrer Kfz-Versicherung können Autofahrer abwenden. Dafür müssen sie die regulierte Schadenssumme an ihre Versicherung zurückzahlen.

Bei Bagatellschäden bis zu 500 Euro ist das nahezu immer ratsam, erklärt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK).

Grund: Die Versicherungsbeiträge in der höheren Schadenfreiheitsklasse kosten über die folgenden Jahre oft erheblich mehr. Selbst bei Schäden bis 1500 Euro sollten Versicherte eine Rückzahlung überdenken. Ab Schäden von 500 Euro sind Versicherer jedoch nicht verpflichtet, den Kunden darüber zu informieren.

Dann muss man selbst aktiv werden: Wenn Versicherte bislang keine Infos über die Schadensabrechnung bekommen haben, sollten sie diese einfordern, rät der BVK deshalb.

Danach haben sie den Angaben zufolge sechs Monate Zeit, um zu entscheiden, ob sie den regulierten Schaden selbst tragen und ihren Schadenfreiheitsrabatt damit behalten.

(dpa)