Gotha: Polizei warnt vor Ein-Cent-Überweisungen

Gotha: Polizei warnt vor Ein-Cent-Überweisungen

Die Polizeidirektion Gotha warnt vor sogenannten Ein-Cent-Überweisungen. Mit dieser neuen Masche versuchten Betrüger, an Bankdaten zu gelangen, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte.

Dabei würden viele Ein-Cent-Überweisungen an eine bestimmte Bankleitzahl kombiniert mit Zufallskontonummern verschickt. Gebe es keine Fehlermeldung, bedeute dies, dass das Konto existiert. Mit den so erlangten Informationen könnten die Täter den Kontoinhaber durch Abbuchungen schädigen.

Die Polizei rät Kontoinhabern deshalb, sofort die Bank zu verständigen, wenn sie eine Ein-Cent-Überweisung auf ihrem Konto feststellen. Von der Bank sollten sie sich zudem die Kontodaten des Überweisenden geben lassen und umgehend die Polizei informieren.

Keinesfalls sollte wegen möglicher hoher Kosten eine Telefonnummer angerufen werden, die bei der Überweisung für Rückfragen angegeben sein könnte.

Mehr von Aachener Nachrichten