Hemsbach: Pendlerpauschale: Nachteile bleiben

Hemsbach: Pendlerpauschale: Nachteile bleiben

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Pendlerpauschale bedeutet nicht die Aufhebung aller bestehenden Beschränkungen.

Die Annahme, dass nun automatisch wieder das alte Recht gelte, ist daher falsch. Denn tatsächlich wird allein die Einschränkung der Absetzbarkeit ab dem 21. Kilometer aufgehoben, wie das Portal steuerrat24.de berichtet.

Andere nachteilige Regelungen bleiben hingegen bestehen. So dürfen bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel alternativ nicht wie früher die höheren tatsächlichen Kosten abgesetzt werden.

Und auch Kosten durch einen Verkehrsunfall auf einer Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte oder aufgrund Beschädigung oder Diebstahls des Fahrzeugs während der Arbeitszeit werden weiterhin nicht mehr als Werbungskosten anerkannt.

Mehr von Aachener Nachrichten