1. Leben
  2. Geld

Berlin: Parteispenden bei der Steuer absetzen

Berlin : Parteispenden bei der Steuer absetzen

Spenden an Parteien werden bei der Steuer als Sonderausgaben berücksichtigt. Auch Mitgliedsbeiträge sind begünstigt.

Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine in Berlin im Vorfeld der Bundestagswahl hin.

Sie sollten daher in der nächsten Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden, wenn die Voraussetzungen für einen Steuerabzug erfüllt sind. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Spende freiwillig und ohne Gegenleistung erfolgt.

Auch der Empfänger muss Kriterien erfüllen: Die Organisation muss steuerbegünstigt sein, die Spende also für steuerbegünstigte Zwecke geleistet werden. Neben Spenden an gemeinnützige Organisationen gehören auch solche an politische Parteien dazu, erklären die Experten.

Alleinstehende Steuerzahler können dann die Hälfte von bis zu 1650 Euro - also bis zu 825 Euro - abziehen.

Bei Verheirateten ist es das Doppelte. Als Nachweise gelten für den Mitgliedsbeitrag der Kontoauszug oder Bareinzahlungsbeleg, für Spenden ist eine Zuwendungsbestätigung nach amtlich vorgeschriebenem Muster erforderlich.