1. Leben
  2. Geld

Berlin: „Lose Zusammenschlüsse” müssen keine Abgeltungsteuer abführen

Berlin : „Lose Zusammenschlüsse” müssen keine Abgeltungsteuer abführen

Sogenannte „lose Zusammenschlüsse” müssen keine Abgeltungsteuer zahlen. Unter diesen Verbindungen versteht die Finanzverwaltung beispielsweise Sparklubs, Sportgruppen, Schulklassen oder Stammtischrunden mit mindestens sieben Mitgliedern.

Bei ihnen kann die Bank auf den Abgeltungsteuerabzug verzichten, wenn der Zusammenschluss neben dem Namen des Kontoinhabers auch namentlich in den Kontounterlagen vermerkt ist.

Außerdem dürfen die Kapitalerträge der einzelnen Mitglieder 10 Euro nicht übersteigen, insgesamt dürfen im Jahr nicht mehr als 300 Euro an Erträgen erwirtschaftet werden. Zudem muss die Mitgliederanzahl dem Kreditinstitut zum Jahresbeginn mitgeteilt werden. Die Vereinfachungsregel kommt jedoch nicht in Betracht für Grundstücksgemeinschaften, Erbengemeinschaften, Vereine und Wohnungseigentümergemeinschaften.