München: Gutes mobiles Navigationsgerät muss nicht teuer sein

München: Gutes mobiles Navigationsgerät muss nicht teuer sein

Bei mobilen Navigationsgeräten sagt der Preis nicht unbedingt etwas über die Qualität aus.

Einem Test des ADAC zufolge kann ein günstiges Einsteigergerät sogar die bessere Wahl sein als das teurere „Premium”-Modell derselben Marke.

Die meisten Basisgeräte zeigten demnach gute oder befriedigende Leistungen. Auch wenn sie meist eine einfachere Ausstattung haben, seien die Grundfunktionen der Navigation gewährleistet, urteilen die Tester. Vermisst wurde bei einigen Modellen lediglich die TMC-Funktion zum Umfahren von Staus.

Bei einigen teureren Geräten wurden hingegen die schlechtere Menüführung bei der Bedienung sowie Schwächen beim Satellitenempfang bemängelt. Getestet wurden acht Basismodelle und die jeweiligen High- End-Geräte des Herstellers.

Mehr von Aachener Nachrichten