Berlin: Günstige Handy-Flatrates zum Surfen gibt es ab 7 Euro

Berlin: Günstige Handy-Flatrates zum Surfen gibt es ab 7 Euro

Rund zehn Millionen Verbraucher in Deutschland nutzen laut dem Branchenverband Bitkom Internetfunktionen ihres Handys. Das sind 17 Prozent aller Nutzer. Entsprechende Handy-Flatrates zum Surfen gibt es mittlerweile ab sieben Euro im Monat.

Weil die SIM-Karte aber nicht nur zum Surfen, sondern auch zum Telefonieren genutzt wird, sollten Verbraucher auf die jeweiligen Minutenpreise der Anbieter achten. Die Minutenpreise schwanken zwischen 7,5 und knapp 40 Cent, berichtet das Telekommunikationsportal teltarif.de.

Weil nicht jedes Netz an jedem Ort gleich gut ausgebaut ist, sollte vorab dort die Netzabdeckung getestet werden, wo das Telefon hauptsächlich für das Surfen zum Einsatz kommt.

Bei den günstigen Surf-Flatrates für sieben oder zehn Euro wird die Geschwindigkeit nach Erreichen einer bestimmten Datenmenge von UMTS auf Modemgeschwindigkeit gedrosselt. Meist sind 200 oder 500 Megabyte die Grenze.

Wer mehr surft, findet entsprechende Flatrates, die erst ab einer Datenmenge von fünf Gigabyte gedrosselt werden. Sie kosten ab 15 bis 20 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten